Patientenanfragen


Gesundheitliche Einschränkungen

Goldimplantation bei Tieren - Nachfrage: Auch für Menschen?

Kostenanfragen

 

 Gesundheitliche Einschränkungen

•    Ich habe Arthrose im Daumensattelgelenk und nehme täglich Schmerzmittel. Alle alternativen Behandlungen haben nichts gebracht. Ich sehe diese Behandlung als letzten Hoffnungsschimmer. Bitte teilen Sie mir mit, wo man das in Deutschland machen lassen kann oder alternativ im Ausland. Oder gibt es neue Studien, an denen ich teilnehmen könnte.

•    Ja, ich bin eine Betroffene. Hoffende. Chronische Schmerzen und die Hoffnung, dass ein Goldimplantat mir helfen könnte …

•    I’m interested in the subject and I‘d like you to give me an address in Germany where I can be cured (It‘s for me, not for an animal). Excuse my English mistakes, (I’m French).

•    Nachricht: Hallo! Ich leide unter einer sehr schmerzhaften Kniegelenksarthrose und will und kann mich noch nicht operieren lassen. Gibt es evtl. Ärzte, die diese Methode schon durchführen? Für Ihre Hilfe wäre ich Ihnen sehr dankbar.

•    Nachricht: Ich interessiere mich sehr für die Goldimplantation. Anfang diesen Jahres wurde bei mir im rechten Knie Arthrose Grad 4 festgestellt. Ich bin erst 49 Jahre und deswegen hat man mir von einer OP abgeraten. Aber die Schmerzen peinigen mich doch sehr und ich wüsste gern, ob es in meinem näheren Umfeld einen Arzt gibt, der mir Gold implantieren könnte.

•    Ich würde die Goldimplantation sofort machen lassen, doch leider, wie ich recherchiert habe, gibt es diese Behandlung nicht in der Schweiz wie auch in Deutschland. Ich wäre sehr glücklich, wenn es das auch bei uns geben würde. Ich leide seit mehr als 30 Jahren an Rückenschmerzen, wie auch an Beinschmerzen. Ich war schon bei mehreren Ärzten und habe diverse Behandlungen (Akupunktur, Physiotherapie, diverse Spritzen usw.), doch leider hat nichts geholfen. Ich glaube ganz fest an die Goldimplantation, denn bei Tieren hilft es ja auch. Wie ich gesehen habe, haben die Ärzte in Dänemark ja auch sehr guten Erfolg beim Menschen. Ich würde mich freuen, wenn es endlich diese Therapie auch in Deutschland oder in der Schweiz geben würde. Sollten Sie etwas Neues wissen, wäre ich froh, wenn Sie das an mich weitergeben könnten.

•    Hallo, heute hörte ich von meiner Tierärztin, dass die Goldimplantation inzwischen auch beim Menschen gemacht wird. Das macht mich sehr neugierig, da ich recht verzweifelt nach einer Schmerzlinderung meiner stark arthrotischen Hüfte und Knie suche.

•    Nachricht: Seit einigen Jahren leide ich unter Gelenkverschleiß am rechten Knie und linker Hüfte. Die rechte Hüfte wurde vor drei Jahren operiert, habe aber immer noch Schmerzen und kann rechtsseitig nicht liegen. Außerdem wurde durch die OP das rechte Bein um 2 cm länger. Seither habe ich eine leichte X-Fußstellung rechts.
Ich suche nun nach einer Alternative zu den geplanten Operationen und möchte diese so lange wie möglich hinausschieben. Ich bin 71 Jahre alt.

•    Mit großem Interesse verfolge ich beim Veterinär Tierarzt Schweda schon länger die Behandlung mit Goldimplantaten. Nach zahlreicher Recherche möchte ich wissen, wo man sich hinwenden kann für eine Goldimplantation. Durch einen schweren Verkehrsunfall mit Beckenbruch, Kreuzbeinabriß, Schambeinbruch, das komplette Gesäß war wie abrasiert – wurde plastisch aufgebaut. Seitdem befinde ich mich in der Schmerzambulanz und nehme täglich Morphin und Novalgin. Die Schmerzen sind unerträglich, die Medikation wurde erhöht. Nun frage ich, besteht die Möglichkeit mir vielleicht mit einer Goldimplantation helfen zu können? Wenn ja, wo kann ich mich hinwenden?

•    Mein Opa hat schon seit Jahren ein künstliches Hüftgelenk und seit kurzem starke Schmerzen, da seine Hüftpfanne sich gelockert hat (wahrscheinlich durch Bakterien). Da eine weitere Operation für ihn nicht in Frage kommt, interessieren wir uns nun für die Option /„Goldimplantat“/. Leider wissen wir nicht, welche Ärzte diese Methode anbieten und in welchem Rahmen sich die Kosten befinden. Könnten sie mir vielleicht eine Liste von Ärzten diesbezüglich schicken, oder mich an den richtigen Kontakt verweisen?

•    Ihre Seite bzw. Ihr Anliegen ist ja äußerst lobenswert und spricht mir aus dem Herzen. Ich hatte vor 30 Jahren eine beidseitige Hüftumstellung und dadurch jetzt auch defekte Knie. Also Hüften u. Knie schmerzen. Ich bin 48 und habe noch keine Lust auf neue Gelenke. Also Gold wäre eine echte Alternative.

Wie weit sind Sie in Ihren Bemühungen? Wäre toll, wenn das für mich noch rechtzeitig kommt. Unsere Krankenkasse wurde von Ihnen schon benachrichtigt und eine gezielte Orthopädie habe ich nicht.

•    Jahrelange Beschwerden durch Arthrose und MS, habe durch einen Zufall von der Goldimplantation für Menschen gehört und es wäre ein Traum beschwerdefrei zu werden, auch wenn es nicht 100 % ist. Bin 60 Jahre alt, weiblich und bin Italienerin, lebe sehr lange in Deutschland / Hannover.

•    Nachricht: Suche einen Arzt in der Schweiz, der Goldimplantationen am Menschen macht.

•    Leide unter schwerer Arthrose beidseitig zeitweilig bei starker Belastung schwellen meine Kniegelenke auch stark an, sodass ich starke Schmerzen verspüre, meine Gelenke dann abends, wenn ich Zeit habe, hochlege und kühle. Diagnose und alles Nötige wurde schon gemacht vom Facharzt. Bin jetzt dabei, mein Gewicht zu reduzieren und meine Ernährung umzustellen. Bin 40 Jahre alt und möchte noch keine größere OP. Deshalb suche ich nach Alternativen und hätte gerne von Ihnen Informationsmaterial.

•    Ich habe eine starke Hüftarthrose rechts, und etwas leichter links.
Können Sie mir sagen, wer hier in Deutschland Goldimplantationen durchführt und wie teuer ein solcher Eingriff ist?
Ich bin erst 45 Jahre und wäre gerne wieder schmerzfrei und voll beweglich.

•    Nachricht: Ich wollte mich erkundigen, welche Ärzte hier in Deutschland (in NRW) solche Eingriffe machen und wie teuer so was ist.
Ich bin am Halswirbel operiert, 2 Bandscheibenvorfälle, nun habe ich zwei Implantate und sechs Schrauben im Halswirbel und genau darunter  ist ein neuer Vorfall …
Ich habe rund um die Uhr Schmerzen. Eine erneute OP im Januar hatte ich erstmal abgesagt.

•    Ich suche für meine Schwiegermutter (94) einen Arzt in der Nähe von Heidelberg, die die Goldtherapie macht und an den ich mich wenden kann.

•    Nachricht: Guten Tag, ich habe chronische Rückenschmerzen und ein Medikamentenallergie. Wo könnte ich diese Goldimplantate machen lassen? Gibt es jemanden in der Schweiz?

•    Leider gibt es in Österreich nicht einmal die Möglichkeit, sich privat Goldimplantate einsetzen zu lassen. Deshalb muss ich nach Deutschland ausweichen. Allerdings scheint es auch hier kaum Kliniken oder Ärzte zu geben, die diese Behandlung durchführen.

•    Nachricht: Guten Tag, auch ich leide seit meinem dreizehnten Lebensjahr an starken Rückenbeschwerden und war immer sehr fasziniert, wenn ich die Sendung, Menschen, Tiere und Doktoren gesehen habe und Hunden mit starker Arthrose durch Goldimplantate geholfen wurde. Heute hatte ich hierzu im Internet recherchiert und bin auf Ihre Seite gestoßen. Meine Frage wäre nun: “Was würde mich der Eingriff, wenn ich ihn selbst bezahlen würde, ca. kosten? Wo, könnte ich den Eingriff hier in Deutschland machen lassen?“

•    Nachricht: Auf der Suche nach Hilfe bei meinen Hüftproblemen stieß ich auf Ihre Seite und fand, dies könnte für mich von Interesse sein. Habe im Juni 2009 eine Hüft-TEP recht gehabt. Im Oktober 2011 erfolgte Wechsel der Pfanne wegen /“grober Lockerung“/. Seit dieser Zeit ist die Prothese 2x luxiert und ich bin schlechter dran als mit der gelockerten Pfanne. Ursachenforschung betreibt niemand – nur neue OP. Durch die Monate der Überlastung hat meine linke Hüfte, die durch Arthrose bereits geschädigt war, nun angefangen, ganz doll zu schmerzen. Von Seiten des Orthopäden gab es Schmerzmittel und den Rat ein Krankenhaus zu konsultieren. Dies ist jedoch für mich die letzte Möglichkeit, denn eine neue OP in so kurzer Zeit, diesmal wahrscheinlich an der linken Seite, möchte ich nicht über mich ergehen lassen. Können Sie mir helfen eine kompetente Stelle zu finden, wo man mittels Goldimplantat versuchen könnte, meine Beschwerden zu lindern?

•    Nachricht: Hallo …, ich habe ein Frage:
Schon seit über einem Jahr leide ich an Schmerzen im rechten Arm, ich wurde auf Tennisarm behandelt, drei Kortisonspritzen und das Gewebe ist dadurch nun geschädigt. Ich habe nur noch eine ganz dünne Hautschicht am Gelenk. Kein Arzt will mich mehr so richtig behandeln, es heißt immer nur /“Krankengymnastik“/. Mittlerweile habe ich auch im anderen Arm Schmerzen, weil ich den rechten versuche zu schonen. Käme eine Goldimplantation bei so etwas auch in Frage? Liebe Grüße.

•    Habe einen Bericht über Goldimplantate gelesen, habe nun eine Frage an Sie. Mein Vater bekam vor 20 Jahren eine künstliche Knieprothese, wegen Arthrose.
Seit dieser Operation hat er jeden Tag Schmerzen und muss sehr starke Medikamente (Opiate) schlucken. Auch wenn er viele Ärzte konsultiert hat, keiner konnte ihm helfen. Die Prothese ist in Ordnung. Nun würde mich interessieren ob Goldimplantate auch bei einer Prothese helfen.

•    Nachricht: Habe beidseitige Displasie der Hüfte bin schon 1998 umgestellt worden
Li.2000 dann Re. Nun habe ich wieder sehr starke Schmerzen und scheue mich vor weiteren OP’s.
Bin Jahrgang 1960 und möchte noch einige Jahre arbeiten.

•    Die Informationen zur Goldimplantation auch in der Humanmedizin fand ich sehr interessant. Da ich selber schon verschiedene erfolglose Therapien wegen meiner Kniearthrose hinter mir habe und von den großen Erfolgen der Goldimplantate in der Veterinärmedizin erfahren habe, würde ich gern wissen, welche Ärzte oder Heilpraktiker in der Umgebung von Frankfurt diese Behandlungsform anbieten.

•    Mein Vater leidet schon lange an Arthrose am Fußgelenk und kann nicht mehr richtig laufen wegen der Schmerzen. Ich habe auch einen Arbeitskollegen, der Arthrose in der Hüfte hat und ich habe ihm gesagt, dass er sich das mit den Goldimplantaten überlegen soll, bevor er sich eine Hüfte einpflanzen lässt. Jetzt meine Frage: Gibt es in Deutschland (Bayern) schon Ärzte, die mit Goldimplantaten arbeiten?

•    Nachricht: Ich möchte gerne mehr über diese Möglichkeit erfahren, mir bisher noch eine OP verweigert wird und ich doch gerne wieder schmerzfrei arbeiten und mit meinem Hund gehen möchte.



Goldimplantation bei Tieren – Nachfrage: Auch für Menschen?

•    Ich habe vorhin in VOX gesehen, wie der Tierarzt Schweda einem KaterGoldimplantate einsetzte … Seine Erklärung über die Wirkungsweise war verblüffend klar …Hoffentlich wird diese Behandlung auch bald als Leistung anerkannt.

•    Vielen lieben Dank für Ihre Antwort. Werde die E-Mail an meine Bekannte weiterleiten. Diese Dame hat sich bereits entschlossen diesen „Eingriff“ vornehmen zu lassen. Da ihr Hund bereits 42 Goldimplantate im Körper hat und das Ergebnis kaum zu glauben war, stand der Entschluss relativ schnell fest. Gerne werden wir nach dem Setzen der Implantate einen Erfahrungsbericht senden, waren doch auch wir vor der Behandlung eines austherapierten Hundes sehr auf die Erfahrungen anderer Hundebesitzer angewiesen. Empfohlen wurden nur noch Schmerzmittel und Morphium, sowie alle paar Monate den Hund in Narkose zu legen und Cortison direkt in den eingeklemmten Nerv der Hüftwirbel zu spritzen. Nur nebenbei: der Hund ist 10 Jahre alt. Seit einigen Wochen läuft der Hund OHNE Schmerzmittel, mit Morphium haben wir gar nicht erst angefangen, er spielt wieder mit anderen Hunden und lebt ein total entspanntes, schmerzfreies Leben mit einem sehr elastischen Gangbild. Die Muskulatur ist butterweich (mit Massage) und die Lebensqualität hat sich so sehr verbessert, dass wir es nicht glauben würden, hätten wir es nicht selbst gesehen. Vom Todeskandidaten zum lustigen, sehr viel jünger anmutenden Hund.
Wie soll es da beim Menschen auch anders sein.

•    Sehr geehrtes Team Ackermann, habe Ihre Homepage mit Interesse gelesen und schon sehr gute Erfahrung mit einem Hund (Berlock-Implantate). Nun die Frage: Meine Bekannte hat kurz folgendes Problem: Aufgrund zu dünner Bandscheiben im Lendenwirbelbereich Arthrosebildung. Können Sie mir einen, bzw. mehrere Ärzte nennen, die die Berlock-Methode bei dieser Krankheit anwenden? Gerne erwarte ich Ihre Antwort. Vielen Dank im Voraus.

•    Ich hatte Ihnen erzählt, dass wir unseren Kater letztes Jahr in Hannover operieren ließen. Beidseitige HD und patella lux, Rückenprobleme.
Hier ist der Link der Kleintierklinik in Hannover
http://www.kleintierklinik-hannover.de/
Dort hat unser Jack Goldimplantate erhalten und wir sind einfach nur glücklich!
Gerne würde ich auch andere Tierhalten zu diesem Eingriff ermutigen und als ein 100% positives Beispiel voran gehen.

•    Nachricht: Hallo! Bereits vor ca. 8 Jahren haben wir unserer Schäferhündin eine Goldimplantation angedeihen lassen. Sie hatte 8 statt 7 Lendenwirbel und mit ihren damals gut 11 Jahren bds. völlig degenerierte Hüftknochen. Die Kugelgelenke waren kaum noch vorhanden. Bereits am Tage des Goldimplantations-Eingriffs war sie zu unserem Erstaunen problemlos in der Lage wieder ins Auto zu springen, in das wir sie morgens noch heben mussten. Am erstauntesten waren aber die Tierärzte selbst. Sie hatte noch einige Jahre ein beschwerdefreies Leben! Wir haben seither aus voller Überzeugung einige unserer Hundebekanntschaften auf diese Therapieform hingewiesen und jeder durchgeführte Eingriff war erfolgreich! Es freut uns daher sehr, dass diese Methode inzwischen auch beim Menschen angewandt wird. Meine Mutter sollte bereits vor 16 Jahren neue Hüften bekommen. Der OP-Termin stand bereits fest. Der Ostheopatie sei Dank: sie läuft noch immer mit den /“alten“/ Hüften herum. Allerdings wird es jetzt wirklich Zeit etwas zu unternehmen. Sie hat jedoch Angst vor der OP. Ich habe ihr vorgeschlagen, sich, sofern es bei ihr möglich ist, eine Goldimplantation machen zu lasen. Nun suche ich verzweifelt das i-net rauf und runter nach einem Arzt in unserer Nähe – Großraum München, Dingolfing, Passau etc. Ohne Erfolg bisher. Können Sie uns da weiter helfen? Noch zwei Fragen: Dürfte auch ein Heilpraktiker im Rahmen der Schmerztherapie einen solchen Eingriff vornehmen? Welche Kosten kommen da ungefähr auf sie zu? Als Rentnerin steht sie finanziell nicht ganz so toll da.

•    Durch meine Tochter habe ich von der Goldtransplantations-Methode erfahren, dass sie bei Tieren große Erfolge erzielt und inzwischen auch bei Menschen angewandt wird. Ich habe große Probleme an Rücken und Kein. Am Rücken wurde ich schon 3 Mal operiert, zuletzt wurde 2007 eine Versteifung der LWS ¾ vorgenommen, die zu keiner Verbesserung meiner Schmerzen führte. Ich habe seit dieser OP viele Behandlungen ausprobiert, inkl. Facetten-Infiltration, Akupunktur, KG, etc. Drei Jahre lang wurde ich in einer Schmerztherapie mit den unterschiedlichsten Medikamenten (Opiate, Morphine, etc.) ohne Erfolg behandelt. Mein Körper reagierte zuletzt überhaupt nicht mehr auf die Medikamente, sodass ich sie langsam wieder absetzte, um meinen Körper zu entgiften. Die Schmerzen waren gleich, ob mit oder ohne Medikamente.

Im linken Knie hatte ich auch schon 4 OP’s, 1, OP Entfernung des Miniskus-Hinterhorns, 2. Schlittenprothese, 3. TEP, 4. Erhöhung des Inlays und Unterfütterung der Kniescheibe. Nach wie vor habe ich starke Schmerzen und das Knie ist immer bis zu 6 cm dicker, als das rechte Knie. Das rechte Knie hat auch Arthrose 3-4°, hat auch schon eine Entfernung des Miniskus-Hinterhorns und verschiedene Behandlungen, wie z. B. PST, TENS, Akupunktur, etc. erhalten. Nun habe ich mich “schlau“ gemacht und auf Ihrer Seite gelesen, welche Erfolge mit der Goldtransplantation gemacht wurden. Meine Frage ist nun, wäre diese Behandlung in meinem Falle wohl auch zu empfehlen? Meine Lebensqualität ist mehr als bescheiden und ich wäre mhr als glücklich, wenn ich die Schmerzen wenigstens etwas reduzieren könnte.

•    Nachricht: Hallo, habe gesehen, wie die Methode auf ein Pferd einwirkt“ Toll! Schon am nächsten Tag hat sich das Pferd gleich besser gefühlt.
Ich hoffe die Methode wird auch für die Menschen weiter entwickelt.

•    Bin durch die Sendung Menschen, Tiere und Doktoren auf diese Behandlungsmöglichkeit gestoßen (Tierpraxis Schweda). Meine Frage: ist die Behandlung bei einer 85 jährigen Frau sinnvoll und ist in Berlin eine Möglichkeit zur Behandlung gegeben?

Ich habe meinem Collie Goldimplantate einsetzen lassen und zufrieden.
Habe den Tierarzt gefragt, ob dies bei Menschen nicht auch möglich wäre, er sagte, dass dies auf jeden Fall genauso bei Menschen wirken würde.
Nun meine Frage: Hätten Sie Adressen von Ärzten, die die Goldimplantation durchführen?

•    Habe meinen zwei Hunden erfolgreich eine Goldimplantation machen lassen. Aufgrund der ärztlichen Diagnose und Empfehlung zu einer Knieumstellung möchte ich bei mir selbst eine Goldimplantation machen lassen und auf so einen großen Eingriff verzichten oder zumindest einige Jahre rauszögern.

•    Ich suche im Raum München einen Arzt, der Goldimplantationen am Menschen durchführt. Habe die Arbeiten vom Tierarzt Schweda auf VOX gesehen und mir gleich gedacht, warum soll das nicht auch den Menschen helfen, wenn Hunde und Bären wieder laufen können. Ich habe Hüft- und Facettengelenksarthrose, die sehr schmerzhaft, aber für eine OP noch nicht fortgeschritten genug ist. Vielleicht können sie mir weiterhelfen, herzliche Grüße.

•    Nachricht: Hallo, ich verfolge schon länger mit großem Interesse die Erfolge im Einsatz mit Goldimplantaten bei Hunden. Nun bin ich selbst von HD betroffen und würde auch gerne diese Therapie in Anspruch nehmen. Leider hab ich keine Adresse oder Möglichkeit mich zu informieren – bis jetzt. Können Sie mir helfen?

•    Meine Mutter wird 70 und leidet seit ca. einem Jahr an Schmerzen im Lendenwirbelbereich, die bis ins Bein ausstrahlen. Aufgrund ihrer Osteoporose ist ein Stück vom Wirbel abgeknickt. Die Wirbel reiben wohl aufeinander, dadurch kommen die Schmerzen. Operativ kann, laut Aussage des Orthopäden, nichts gemacht werden. Wenn es geht, möchte sie eine OP sowieso vermeiden. Sie hat das letzte Jahr vieles probiert. Akupunktur … hat nicht geholfen, Osteopathie … verschaffte ein wenig Linderung, aktuell bekam sie Novalgintropfen, die auch nicht halfen, jetzt kriegt sie wieder ein anderes Schmerzmittel … dies ist wohl alles keine Dauerlösung. So richtig wird es nicht besser! Unsere Tierärztin teilte uns mit, dass es Goldakupunktur auch für Menschen gibt. Wäre das im Falle meiner Mutter eine Möglichkeit oder hätten Sie eine andere Empfehlung, wie ihr geholfen werden könnte!? Ich bin über jeden Rat dankbar, denn langsam ist sie wirklich verzweifelt!


Goldimplantation für Menschen - Kostenanfrage

•    Ich habe Interesse an einer Goldimplantation. Wo werden solche OP’s ausgeführt und werden die Kosten von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen?

•    Ich bin Schweizerin und lebe in der Schweiz – fand im Netz keine weiterführende Angabe zu Behandlungen. Können Sie mir Kontaktadressen vermitteln? Und mir grundsätzlich eine Einschätzung der Kosten geben? HWS-Syndrom, Nacken, Schulter, Kiefer, Schwerpunkt rechts.

•    Können Sie mir bitte Informationen darüber geben, ob sich im Norddeutschen Raum (Bremen, Hannover etc.) Ärzte mittlerweile mit Goldimplantationen am Menschen befassen und diese durchführen? Wie sieht es diesbezüglich mit der Kostenübernahme durch die Krankenkasse aus? Nach einer dreimaligen Schulteroperation und einer wahrscheinlich auch dauerhaft notwendigen Morphintherapie interessiere ich mich sehr für die Möglichkeit der Goldimplantation.

•    In Schweinfurt haben wir dann das erste Mal davon gehört, dass diese Methode auch bei Menschen anwendbar ist und auch praktiziert wird. Nur in Deutschland sperren sich die Krankenkassen und die Politik. Deshalb haben wir beschlossen uns einzusetzen wie auch immer, dass die KK in Deutschland die Kosten auch bei Menschen übernehmen.
Die Tier KK AGILA übernimmt beispielsweise die Kosten für Hunde und Katzen zum größten Teil.

•    Aufgrund Ihrer Informationen habe ich nunmehr Kontakt zu Dr. Kjeergaard , in Dänemark aufgenommen und er hat nach Erhalt meiner Röntgenbilder grünes Licht gegeben. Können Sie mir sagen, ob private Kassen die Kosten hierfür Ihres Wissens nach schon einmal übernommen haben?

•    Ich bin 26 Jahre alt und habe im rechten Handgelenk Arthrose 2. Grades. Der Knorpel wurde bereits in einer Operation geglättet. Die Schmerzen tauchen jedoch immer wieder auf. Halte es aber noch ohne Schmerzmittel aus. Nun ist meine Frage, würde bei so etwas eine Gold-Akupunktur Sinn machen oder nicht? Wenn ja, mit was für Kosten müsste ich ungefähr rechnen?

•    Wollte mal fragen ob sie es nur in Dänemark mit der Goldimplantation machen oder auch in Hannover? Oder noch dichter Richtung Cuxhaven. Mein Vater hat 4 Bandscheibenvorfälle und wird nur mit Schmerzmitteln behandelt, auf Dauer ist das auch nicht das Wahre. Operiert werden kann er nicht sagen die Ärzte, da es alles zum einen in der LWS ist und in der BWS in Nähe des Herzens. Die Behandlung ist mit Sicherheit keine Kassenleistung oder?

•    Ich sah eine Fernsehsendung über Goldimplantation bei Hunden und fand jetzt Ihre Internetseite. Ich bin vor etwa 10 Jahren eine Treppe hinuntergestürzt und habe mir dabei die Partellasehne abgerissen. Nach 3 Monaten konnte ich zwar wieder gehen, aber nur mit Schmerzen. Seitdem brauche ich Diclofenac, das mir aber Magen und Darm schädigt. Ich bin 59 Jahre alt. Würde das mit der Goldimplantation helfen? Wo kann ich das machen lassen? Welche Kosten kämen auf mich zu?

•    Vor 2,5 Jahren wurde bei mir im Alter von 48 Jahren eine Hüftgelenkdysplasie mit fortgeschrittener Arthrose mit Einschränkungen in der Beweglichkeit festgestellt. Der erste Orthopäde wollte sofort ein künstliches Hüftgelenk mit Pfanne einbauen. Womit ich mich allerdings nicht einverstanden erklärt habe. Daraufhin schickte mich mein Hausarzt zur Kernspin. Anschließend wurde mir erklärt, dass ich spätestens in 3-5 Jahren einen Gelenkersatz brauchen werde. Auf all meine Fragen, was ich selbst mit beitragen kann, dass die Beschwerden nicht schlimmer werden, bekam ich nur gesagt, da ist Verschleiß, da können sie gar nichts machen. Seither habe ich ca. 20 kg abgenommen, gehe zweimal die Woche ins Fitness-Studio für den Muskelaufbau und Bewegung unter Anleitung, einmal die Woche mache ich Feldenkrais und gehe einmal im Monat zur Ostheopatin. Leider muss ich trotz allem immer wieder auf Schmerzmittel zurück greifen. Nun habe ich von der Möglichkeit der Goldimplantation beim Menschen gehört und wollte nachfragen, ob Sie wissen, ob es in Bayern Ärzte gibt, die die Goldimplantation beim Menschen anbieten und mit welchen Kosten ich dafür rechnen muss. Für Informationen wäre ich sehr dankbar.

 

06.01.2013